Alejandra Martín (Segovia, 1989) ist Bratschistin, Pädagogin und Musikvermittlerin. Musik empfindet sie als wichtigen Impulsgeber für kulturelle und soziale Veränderungen in unserer Gesellschaft. Darum leitet sie das „SuperStart“ Programm bei Superar Suisse. In ihrer künstlerischen Arbeit konzentriert sie sich auf zeitgenössische Formen der Improvisation und die klangliche Erweiterung von der Bratsche und der Stimme.

Sie ist Mitgründerin vom Trio Tramontana und Mitglied „Das Seltene Orchester“ und des „Ensemble Galeria“. Ihren Bachelor hat Alejandra an der baskischen Musikhochschule «Musikene» bei Natasha Tchitch und David Quiggle absolviert. Sie hat einen Doppel Master Abschluss in Musik Pädagogik und in Performance mit Schwerpunkt Musikvermittlung bei Patrick Jüdt an der Hochschule der Künste Bern (HKB). Im Rahmen ihrer Masterthesis hat sie die Performance „La donna ideale“ kreiert. Zurzeit entwickelt sie zusammen mit der israelischen Sängerin Ela Zingerevich ein musikalisches Theater für Babys „The Good Night Opera“. 


Agenda:

  • 15.Dezember - Tor[r]e von Tramontana im Kapelle der Ursulinen, St. Machire (Frankreich)
  • 18. Dezember  um 11, 12.30, 17:30 und 19 Uhr - Tor[r]e von Tramontana im Museo San Telmo (San Sebastian, Spanien)
  • 3. und 4. Februar um 19.30 Uhr - Epic mit 21st Century Orchestra im KKL (Luzern)
  • 7., 9. und 11. Februar von 9 bis 12 Uhr - Emotionarte (zur Anmeldung)
  • 13. Februar um 17 Uhr - Superar Suisse Konzert im LAC (Lugano)
  • 18., 19. und 20. Februar um 19.30 Uhr - The Lion King mit 21st Century Orchestra im KKL (Luzern)
  • 21., 22. und 23. Februar von 9 bis 12 Uhr - Emotionale in Kipferhaus - Dorfstrasse 9 (Hinterkappelen) (zur Anmeldung)
  • März 2022 - Federn mit Tramontana (weitere Infos folgen)
  • 2., 3. und 4. April um 19.30Uhr - "The Sound of Hans Zimmer John Williams” mit 21st Century Orchestra & Chorus im KKL Luzern, Konzertsaal 
  • September 2022 - Das seltene Orchester (weitere Infos folgen)